Baden-Württemberg

Auto stürzt nach Unfall in die Tiefe: Drei Verletzte

Ein Rettungshubschrauber fliegt durch die Luft
Ein Rettungshubschrauber fliegt durch die Luft. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Symbolbild © Stefan Sauer

Heilbronn (dpa/lsw) - Bei einem Zusammenstoß von zwei Autos im Main-Tauber-Kreis sind drei Menschen schwer verletzt worden. Ein 19-Jähriger fuhr mit seinem Pkw am Freitagabend auf der Landstraße von Gerlachsheim in Richtung Grünsfeld, wie die Polizei mitteilte. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er in den Gegenverkehr und prallte mit dem Wagen einer 49-jährigen Frau zusammen. Das Auto der Frau kam von der Fahrbahn ab, stürzte eine Böschung hinunter und kam sieben Meter tiefer zum Stillstand.

Das Auto des 19-Jährigen drehte sich nach dem Aufprall und kam entgegen seiner Fahrtrichtung zum Stillstand. Der Fahrer wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit. Anschließend wurde er mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Die 49-jährige Frau und ihr Lebensgefährte wurden ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 25 000 Euro.