Verkehr

Autodieb klaut Wagen und verletzt Besitzer dabei schwer

Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. © Carsten Rehder

Memmingen/Wörth an der Isar (dpa/lby) - Ein Autodieb hat einen 67-Jährigen in Schwaben schwer verletzt, als er mit dessen Wagen davonfuhr. Der Besitzer des Autos sei mit seinem Sohn in Memmingen in einen Getränkemarkt gegangen und habe den Schlüssel im Auto stecken lassen, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Mann habe am Mittwoch beobachtet, wie der Dieb mit dem Auto von dem Parkplatz in Memmingen wegfahren wollte - und habe durch das offene Beifahrerfenster versucht, den Täter am Wegfahren zu hindern. Beim Beschleunigen wurde der 67-Jährige demnach weggeschleudert und schwer verletzt.

Etwa 200 Kilometer entfernt und einen Tag später fand die Polizei das Fahrzeug und den mutmaßlichen Täter. Die Beamten nahmen einen 17-Jährigen in Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) fest. Bei der Überprüfung der Kennzeichen stellten sie fest, dass sie am Donnerstag von einem anderen Wagen in Aichach (Landkreis Aichach-Friedberg) geklaut worden waren. Gegen den Jugendlichen werde nun unter anderem wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.