Bildband

Autoren waren auf der Suche nach dem perfekten Pinocchio-Eis

Hommage an Pinocchio-Eis in Deutschland
Hommage an Pinocchio-Eis in Deutschland © Christian Charisius

Hamburg/Friolzheim/Fürth (dpa) - Bei einer neuntägigen Reise quer durch Deutschland hat der Autor Leonhard Hieronymi zusammen mit dem Fotografen Christian Metzler 125 Eisdielen besucht. Ihr Ziel: So viele Pinocchio-Eisbecher wie möglich zu essen, zu fotografieren und den perfekten Pinocchio zu finden. Herausgekommen ist der Bildband «Mostro - Pinocchio-Eis in Deutschland» (starfruit publications, Fürth). «Wir hatten tatsächlich Angst, dass der Pinocchio-Eisbecher langsam verschwindet», sagte Hieronymi (34) der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. «Deshalb waren wir sehr froh, als wir das perfekte Exemplar in der «Gelateria Gioia» in Friolzheim in Baden-Württemberg gefunden haben: Zwei Eiskugeln nebeneinander, die Eiswaffel als lange Nase und Apfelschnitze als Augenbrauen: So muss ein Pinocchio-Eis aussehen!»