Baden-Württemberg

Autos brennen bei Schrotthandel: Hoher Schaden?

Ein Frontalblick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr
Ein Frontalblick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild © Mohssen Assanimoghaddam

Langenau (dpa/lsw) - Bei einem Feuer auf dem Gelände eines Schrotthandels in Langenau (Alb-Donau-Kreis) sind am Dienstag mehrere Autos in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Mitarbeiter ein Auto mit einem Bagger in die Schrottpresse heben wollen, als das Fahrzeug Feuer fing. Die Flammen griffen auf weitere Autos, den Bagger und die Presse über. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten nach Angaben der Polizei mehrere Stunden. Dabei hätten auch Schaulustige zeitweise die Arbeit der Einsatzkräfte behindert.

Die Rauchschwaden des Feuers seien über die nahegelegene Autobahn gezogen, Beamten hätten den Verkehr dort aber gesichert. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Brand kam, werde noch ermittelt, hieß es bei der Polizei weiter. Die Schadenshöhe sei noch unklar, könne aber im siebenstelligen Bereich liegen.