Rastatt

Baby im Bus aus Kinderwagen geschleudert und schwer verletzt

Notarzt
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. © Lino Mirgeler

Hügelsheim (dpa/lsw) - Ein Säugling ist in einem Linienbus im Landkreis Rastatt aus seinem Kinderwagen geschleudert und dabei schwer verletzt worden. Zu dem Vorfall kam es, weil der Bus am Montag auf einer Landstraße bei Hügelsheim abrupt abbremste, um eine Kollision mit einem Auto zu verhindern, wie die Polizei mitteilte. Ein Hubschrauber brachte das Baby in eine Kinderklinik. Ob es sich in Lebensgefahr befand, war laut einer Polizeisprecherin zunächst unklar.

Den Angaben nach hatte das Auto dem Bus an einer Kreuzung die Vorfahrt genommen. Der Autofahrer sei nach dem Vorfall unerlaubt davongefahren. Die Polizei sucht nun Zeugen.