Baden-Württemberg

Ballett-Intendant Detrich bleibt bis mindestens 2028

Tamas Detrich
Tamas Detrich, Intendant des Stuttgarter Ballettts. Foto: Bernd Weißbrod/dpa © Bernd Weissbrod

Stuttgart (dpa/lsw) - Stuttgarts Ballettintendant Tamas
Detrich bindet sich langfristig ans Haus und verlängert seinen Vertrag als Chef der Tanzsparte bis zum Jahr 2028. Einstimmig habe auch der Verwaltungsrat der Württembergischen Staatstheater für die Personalie votiert, teilte das Wissenschaftsministerium am Dienstag in Stuttgart mit.

«Tamas Detrich hat das exzellente künstlerische Niveau des Stuttgarter Balletts fortgeführt», sagte die Vorsitzende des Verwaltungsrates, Kunstministerin Theresia Bauer. Er ermögliche es zugleich jungen Tänzerinnen und Tänzern, erste choreographische Schritte zu gehen, und habe sich in der Pandemie als konstruktiver Krisenmanager bewährt.

Detrich ist ungarischer Herkunft und wurde 1959 in New York
geboren. Er tanzte von 1977 bis 2002 beim Stuttgarter Ballett, übernahm fast alle Hauptrollen des Repertoires und arbeitete ab der Spielzeit 2001/02 als Ballettmeister. 2009 wurde er Stellvertretender Ballettintendant, seit Herbst 2018 ist er der Chef der Tanzsparte.

«Nach der Erfahrung der letzten 18 Monate brennt mein Herz mehr denn je für diese Aufgabe», sagte Detrich. «Ich werde alles in meiner Macht tun, um das hohe Niveau unserer Compagnie nicht nur zu halten, sondern zu verbessern, und um Sternstunden des klassischen Balletts aber auch des zeitgenössischen Tanzes anzubieten.» Das Ballett werde «die Reise in die Zukunft mit Volldampf» fortsetzen.

© dpa-infocom, dpa:210713-99-364642/2