Tuttlingen

Beifahrer wirft eineinhalb Kilo Marihuana aus dem Auto

Cannabis
Ein Mann hält einen Joint in der Hand. © Fabian Sommer

Geisingen (dpa/lsw) - Sie wollten ihre Drogen noch kurz vor der Kontrolle los werden, stellten sich aber nicht allzu geschickt dabei an: Zwei Männer sind im Kreis Tuttlingen bei einer Zollkontrolle vorläufig festgenommen worden. Die Zöllner winkten ihren Wagen auf der A81 auf einen Parkplatz zur Kontrolle heraus, wie das Hauptzollamt Singen am Freitag mitteilte. Der Beifahrer warf kurz vor der Kontrolle noch zwei Plastiktüten aus dem Fenster - was die Beamten aber bemerkten. Inhalt: 1,5 Kilogramm Marihuana. Im Wagen entdeckten die Zöllner noch fünf Gramm Kokain, einen verbotenen Elektroschocker und eine Patrone. Außerdem hatte der Fahrer keinen Führerschein.