Baden-Württemberg

Bergsportausrüster Vaude mit guter Geschäftsentwicklung

Vaude Bekleidung
Kleidungsstücke der Marke «Vaude» sind in einem Bekleidungsgeschäft zu sehen. Foto: picture alliance / Sina Schuldt//dpa/Archivbild © Sina Schuldt

Konstanz/Tettnang (dpa/lsw) - Das Outdoor-Bekleidungsunternehmen Vaude hat 2020 bei Umsatz und Gewinn zugelegt. Der Umsatz sei um 8,7 Prozent auf rund 110 Millionen Euro gestiegen, sagte Unternehmenschefin Antje von Dewitz dem «Südkurier» (Freitag). Auch den Gewinn konnte das Unternehmen mit Sitz in Tettnang (Bodenseekreis) steigern. «Wir sind da gerade wirklich gut unterwegs», sagte die Firmenchefin dem Blatt.

Für dieses Jahr rechnet der Spezialist für Outdoor-Kleidung und Bergsportausrüstung mit zweistelligen Umsatzzuwächsen. In den ersten drei Monaten habe sich der Schwung aus dem Vorjahr noch einmal verstärkt, so von Dewitz. Grund für die Zuwächse ist laut Vaude eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Produktpalette, mit der das Unternehmen zusehends auch sehr junge Menschen als Kunden gewinne. Dazu komme der Boom bei Fahrrädern und dem Skitourengehen.

Aufgrund der guten Entwicklung würden am Standort Tettnang «deutlich» Mitarbeiter aufgebaut, sagte von Dewitz. Weltweit habe Vaude inzwischen mehr als 500 Beschäftigte, «Tendenz weiter steigend».

© dpa-infocom, dpa:210429-99-405375/2