Baden-Württemberg

Blitz setzt Haus in Brand: 200.000 Euro Schaden

Blaulicht der Feuerwehr
Das Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © Robert Michael

Wüstenrot (dpa/lsw) - Bei einem Brand eines Wohnhauses nach einem Blitzeinschlag ist ein Schaden von etwa 200.000 Euro entstanden. Zunächst war unklar, ob das Gebäude in Wüstenrot (Landkreis Heilbronn) abgerissen werden muss, wie die Polizei mitteilte. Der gesamte Dachstuhl habe am Montag gebrannt, die Feuerwehr habe das Feuer erst nach einigen Stunden unter Kontrolle bringen können. Die Bewohner des Hauses hätten sich ins Freie begeben können und seien unverletzt geblieben.

© dpa-infocom, dpa:210629-99-183774/3