Niedrigwasser

Bodensee-Schiffsbetriebe fahren Landestellen wieder an

Niedrigwasser am Bodensee
Mehrere Boote liegen im Hafen von Iznang. © Felix Kästle

Konstanz (dpa) - Die Regenfälle im Süden zeigen erste Wirkung: Der aufgrund des Niedrigwassers eingeschränkte Kursverkehr der Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) wird wieder ausgeweitet. Aufgrund der geänderten Wetterlage mit starkem Regen und guter Pegelprognose sei es ab Samstag wieder möglich, die beiden Landestellen Iznang (Kreis Konstanz) und Mannenbach (Schweiz) anzufahren, teilte ein Sprecher der BSB am Freitag mit.

Da es an den Landestellen immer noch einen steilen Winkel der Zustiegsrampe gebe, sei es aber nicht möglich, Rollstuhlfahrer oder Fahrradfahrer mitzunehmen. Für sie sei ein sicherer Einstieg nicht gewährleistet. Erst am Donnerstag hatten die BSB mitgeteilt, dass die beiden Landestellen aufgrund des Niedrigwassers nicht mehr angefahren werden.

Die Schweizer Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein fährt den Angaben nach alle Landestellen am Untersee an und nimmt dabei auch Fahrräder mit.