Baden-Württemberg

Bosch empfiehlt Zusammenarbeit bei Software-Entwicklung

Das Bosch Logo ist zu sehen
Das Bosch Logo ist zu sehen. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © Tom Weller

Gerlingen (dpa) - Bei der Entwicklung von Betriebssystemen für Autos sollten die Hersteller aus Sicht des Zulieferers Bosch kooperieren. «Ich halte es nicht für sinnvoll, dass jeder diese Aufgabe alleine angeht», sagte Bosch-Geschäftsführer Harald Kröger der «Automobilwoche» (Montag). «Das wäre extrem unwirtschaftlich.» Wer das Rad nochmals neu erfinden wolle, könne das zwar machen. «Aber er muss viele gute Leute vom Markt einsammeln, die kaum noch verfügbar sind.» Das werde zu schmerzhaften Lernkurven führen. Und unklar sei, ob die Käufer der Autos am Ende bereit sind, dafür zu zahlen.