Ravensburg

Brand in Asylunterkunft: Bewohner in Untersuchungshaft

Handschellen
Ein Mann trägt Handschellen. © Stefan Sauer

Bad Waldsee (dpa/lsw) - Ein Mann sitzt nach einem Brand in einer Asylunterkunft in Bad Waldsee (Landkreis Ravensburg) in Untersuchungshaft. Gegen den 29-jährigen Bewohner werde wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung ermittelt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Wohnung des Mannes hatte am Dienstag gebrannt. Nach Angaben der Polizei zündete er nach bisherigen Erkenntnissen Möbelstücke in der Mitte seines Zimmers an. Danach habe er die Wohnung verlassen, um einen Feuerlöscher zu holen. Er habe es jedoch nicht geschafft, zurück in die Räume zu kommen. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich nach Angaben der Polizei viele andere, teils schlafende Menschen in dem Haus. Ihnen sei nichts passiert. Der 29-Jährige kam mit leichten Verletzungen kurzzeitig in ein Krankenhaus.