Notfall

Brand in Haus: Vier Verletzte und 250.000 Euro Schaden

Feuerwehr
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. © Jens Büttner

Nürtingen/Reutlingen (dpa/lsw) - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Nürtingen (Landkreis Esslingen) sind vier Menschen teilweise schwer verletzt wurden. Laut Polizei gelang es der Feuerwehr, die Flammen am Sonntagnachmittag auf die Erdgeschosswohnung des Acht-Parteien-Gebäudes zu begrenzen. Dessen 35 Jahre alter Bewohner erlitt den Angaben zufolge schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Eine 80 Jahre alte Nachbarin verletzte sich leicht, zwei weitere Bewohnerinnen wurden durch nach oben ziehenden Rauch ebenfalls leicht verletzt. Alle drei kamen zur Behandlung in Kliniken. Der Sachschaden soll rund 250.000 Euro betragen.

Die betroffene Erdgeschosswohnung im Stadtteil Roßdorf wurde laut Polizei stark beschädigt und ist vorerst unbewohnbar. Zur Brandursache ermittle die Kriminalpolizei. Die Feuerwehr war den Angaben nach mit neun Fahrzeugen und 57 Kräften im Einsatz. Dazu kamen zehn Fahrzeuge und 21 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes.