Baden-Württemberg

Brand macht Haus in Friedrichshafen unbewohnbar

Feuerwehr
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © Jens Büttner

Friedrichshafen (dpa/lsw) - Flammen haben ein Haus in Friedrichshafen unbewohnbar gemacht. Die 60 und 62 Jahre alten Bewohner konnten sich selbstständig aus dem Haus retten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie wurden mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht. Anwohner hatten zuvor in der Nacht zu Freitag einen Hilfeschrei gehört und bemerkten Rauch aus einem Reihenendhaus. Die Einsatzkräfte evakuierten angrenzende Häuser. Ein Übergreifen auf die benachbarten Gebäude wurde verhindert. Die Menschen konnten nach etwa einer Stunde zurück in ihre Häuser.

Die Brandursache war zunächst unklar. Nach Polizeiangaben konnte die Schadenshöhe noch nicht beziffert werden.

© dpa-infocom, dpa:210820-99-904825/2