Baden-Württemberg

Brand mit toten Rindern: Spezialisten untersuchen Scheune

Polizei Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © Lino Mirgeler

Freudenstadt (dpa/lsw) - Nach einem Scheunenbrand mit etwa zehn toten Rindern in Freudenstadt haben Kriminaltechniker das Gebäude untersucht. Auch ein Brandsachverständiger sei am Montag vor Ort gewesen, teilte die Polizei mit. Mit ersten Ergebnissen rechnen die Beamten im Laufe der Woche. Der Stall war in der Nacht zum Samstag niedergebrannt. In dem Gebäude war laut Polizei unter anderem Stroh gelagert worden. Bei dem Brand im Nordschwarzwald kamen ungefähr zehn Rinder ums Leben, weitere Tiere überlebten. Die Feuerwehr war mit 70 Kräften im Einsatz. Der Schaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt.