Baden-Württemberg

Bremen erkämpft gegen Hoffenheim Remis

Werders Eggestein (r) kämpft gegen Hoffenheims Dabbur um den Ball
Werders Maximilian Eggestein (r) kämpft gegen Hoffenheims Munas Dabbur um den Ball. Foto: Carmen Jaspersen/dpa © Carmen Jaspersen

Bremen (dpa) - Werder Bremen hat sich vorerst im oberen Tabellenmittelfeld der Fußball-Bundesliga festgesetzt. Gegen den Europa-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim kam der Beinahe-Absteiger der vergangenen Saison am Sonntagabend zu einem 1:1 (1:1). Maximilian Eggestein (5.) hatte die Hausherren in Führung gebracht, Dennis Geiger (22.) sorgte noch vor der Pause für den Ausgleich.

Die Bremer hatten sich nach einem positiven Corona-Test bei Neuzugang Felix Agu am Donnerstag vorsorglich in häusliche Quarantäne begeben. Erst nachdem alle weiteren Test negativ ausgefallen waren, war die Vorbereitung auf das Hoffenheim-Spiel wieder aufgenommen worden. Die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt zeigte sich davon unbeeindruckt. Bei den Gästen stand Philipp Pentke im Tor anstelle von Oliver Baumann, der mit Magenproblemen ausgefallen war. Für das Team von Trainer Sebastian Hoeneß geht es am Donnerstag in der Europa League beim belgischen Vertreter KAA Gent weiter.