Baden-Württemberg

CDU-Fraktionschef: Kretschmann ist ein «Hirte ohne Herde»

Wolfgang Reinhart
Wolfgang Reinhart (CDU) spricht im Landtag von Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild © Sebastian Gollnow

Stuttgart (dpa/lsw) - CDU-Landtagsfraktionschef Wolfgang Reinhart hat die Grünen für ihre inhaltliche Aufstellung mit Blick auf die Landtagswahl mit deutlichen Worten kritisiert. «Beim Wahlprogramm der Grünen zeigt sich, dass sie immer noch eine Nischenpartei sind», sagte Reinhart im Gespräch mit dem «Mannheimer Morgen». «Selbst die Krankenhäuser sollen in erster Linie ökologischen Zielen dienen. Der Mittelstand kommt kaum vor. In der Verkehrspolitik herrscht starker Dogmatismus.» Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der die Grünen als Spitzenkandidat in die Wahl führt, sei oft ein «Hirte ohne Herde», sagte Reinhart - bei der eigenen Partei im Bund und der Grünen Jugend in Baden-Württemberg. Umso wichtiger sei es, dass die CDU für eine starke Mitte sorge.

«Dass CDU-Fraktionschef Wolfgang Reinhart die Bewältigung der ökologischen Krisen unserer Zeit als Nischenthema abtut, zeigt leider, dass er die Dringlichkeit von Klima- und Artenschutz noch immer nicht verstanden hat», sagten die Grünen-Landesvorsitzenden Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand. «Wir Grüne kämpfen für konsequenten Klimaschutz und ambitionierten Artenschutz, weil wir unsere Erde für kommende Generationen lebenswert erhalten wollen.»