Baden-Württemberg

CDU-Vize Strobl: Südwest-Wirtschaft will Merz als CDU-Chef

Thomas Strobl
Thomas Strobl, der Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration von Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild © Sebastian Gollnow

Stuttgart/Frankfurt (dpa) - Friedrich Merz ist nach Einschätzung von CDU-Vize Thomas Strobl der Wunschkandidat der Wirtschaft im Südwesten für den CDU-Vorsitz und das Kanzleramt. Dies sagte er der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Er wisse «aus Hunderten, wahrscheinlich sogar Tausenden Gesprächen mit Unternehmern», dass Merz ein sehr hohes Ansehen in der Wirtschaft genieße. Seine Unterstützung für Merz sei bekannt. «Und damit bin ich in Baden-Württemberg sicher nicht alleine.» Die CDU habe den «Luxus von drei herausragenden Kandidaten für den Vorsitz». Strobl weiter: «Davon können andere Parteien nur träumen.»

Neben Merz kandidieren NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und der Außenpolitiker Norbert Röttgen für die Nachfolge von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer.