Baden-Württemberg

Chef der Südwest-SPD zu K-Frage um Scholz: «Guter Plan»

Südwest-SPD-Chef Andreas Stoch spricht im Landtag
Andreas Stoch, Landesvorsitzender der SPD Baden-Württemberg, spricht im Landtag. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild © Marijan Murat

Stuttgart (dpa) - Der Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg, Andreas Stoch, hat Unterstützung für Bundesfinanzminister Olaf Scholz als Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten signalisiert. «Olaf Scholz wird von vielen genannt, wenn es um die Frage der Kanzlerkandidatur geht. Und ich halte das für einen guten Plan», sagte Stoch dem «Mannheimer Morgen» (Freitag). «Olaf Scholz hat als Finanzminister und Vizekanzler gerade in dieser Krisenzeit gezeigt, dass er das Land vernünftig führen kann.» Stoch warb für eine baldige Klärung.

Dass Scholz im vergangenen Jahr bei der Kandidatur für den SPD-Vorsitz gegen Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken verloren hatte, sieht Stoch nicht als Problem: «Die Auseinandersetzung um den Vorsitz hat offenbar keine so großen Wunden hinterlassen, dass nicht eine gute Zusammenarbeit möglich ist.»

Mehrere führende SPD-Politiker hatten sich bereits für Scholz als Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten stark gemacht und damit die Parteispitze unter Druck gesetzt. Die SPD-Chefs Esken und Walter-Borjans haben sich bisher nicht klar zu der Personalie geäußert.