Baden-Württemberg

Corona-Impfung für Kinder: Landeselternbeirat hofft auf genügend Impfstoff

Impfung
Eine Spritze mit einem Impfstoff. Foto: Sina Schuldt/dpa/Symbolbild © Sina Schuldt

Stuttgart (dpa/lsw) - Der Landeselternbeirat begrüßt die erwarteten Corona-Impfstoff-Lieferungen für die Fünf- bis Elfjährigen nach Baden-Württemberg und hofft, dass dieser für die erste Runde ausreicht. Die Lieferung sei für die Familien, die Angst hatten, dass sich ihre Kinder mit Corona anstecken, erleichternd, sagte der Vorsitzende Michael Mittelstaedt am Montag in Stuttgart. «Sie haben jetzt die Möglichkeit, ihre Kinder zu schützen». Laut Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) erhält das Land ab dieser Woche bis Jahresende rund 300.000 Dosen des Impfstoffs für Kinder. Eine weitere Lieferung soll im Januar folgen. Den Beginn der Impfungen erwartet das Ministerium ab Mittwoch.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt solche Impfungen ausdrücklich für Kinder zwischen fünf und elf Jahren, die Risikofaktoren für einen schweren Covid-19-Verlauf oder Angehörige mit hohem Risiko haben. Außerdem können Eltern nach individueller Aufklärung auch ihre gesunden Kinder impfen lassen. Für Fünf- bis Elfjährige wird ein niedriger dosiertes Präparat des Biontech/Pfizer-Impfstoffs verwendet. Für jüngere Kinder gibt es noch keinen zugelassenen Impfstoff.

© dpa-infocom, dpa:211213-99-365301/2