Baden-Württemberg

Daimler-Beschäftigte bekommen bis zu 6000 Euro Prämie

Daimler
Eine Fahne mit dem Logo der Marke Mercedes-Benz, dem Mercedes-Stern, weht vor einem Showroom der Firma. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild © Sebastian Gollnow

Stuttgart (dpa/lsw) - Die etwa 100.000 Tarifbeschäftigten von Daimler erhalten für das zu Ende gehende Jahr eine Ergebnisbeteiligung von bis zu 6000 Euro. Dies teilten Personalvorständin Sabine Kohleisen und der neue Gesamtbetriebsratschef Ergun Lümali am Mittwoch in Stuttgart mit. Die Prämie solle im Februar kommenden Jahres ausgezahlt werden.

«Die außerordentliche Entwicklung unseres Unternehmens ist eine Teamleistung», sagte Kohleisen. Lümali fügte hinzu, die Prämie sei das richtige Signal nach einem erneut turbulenten Jahr. Er nannte dabei die Corona-Pandemie, die Halbleiter-Krise mit daraus resultierender Kurzarbeit und das Dauer-Homeoffice für viele Beschäftigte.

Die etwa 25.000 anspruchsberechtigten Tarifbeschäftigten des Nutzfahrzeugherstellers Daimler Truck in Deutschland erhalten die gleiche Prämie wie ihre Kollegen und Kolleginnen der Autosparte. Das Unternehmen wurde kürzlich aus dem Daimler-Konzern herausgelöst und unabhängig.

Nach der Aufspaltung von Daimler bildeten sich nun auch zwei neue Gesamtbetriebsräte. Vorsitzender des Arbeitnehmergremiums für die Daimler Truck AG wurde der bisherige Daimler-Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht, wie der Betriebsrat auf Anfrage berichtete.

Lümali, Betriebsratschef bei Mercedes-Benz am großen Standort Sindelfingen, wurde zum Gesamtbetriebsratschef der Daimler AG und Mercedes-Benz AG gewählt. Bei Daimler ist das verbliebene Geschäft mit Autos und Vans gebündelt. Im Zuge des Konzernumbaus soll die bisherige Daimler AG Anfang Februar in Mercedes-Benz Group AG umfirmiert werden.

Daimler Truck ging kürzlich an die Börse. Der neuformierte Hersteller beschäftigt weltweit über 100.000 Menschen.

© dpa-infocom, dpa:211215-99-390182/3