Baden-Württemberg

Drei Menschen und Hunde retten sich aus brennendem Wagen

Feuerwehr
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration © Marcel Kusch

Offenburg (dpa/lsw) - Auf einem Autobahn-Rastplatz nahe Offenburg (Ortenaukreis) ist ein Auto vollständig ausgebrannt. Die Insassen des Wagens - ein Mann, zwei Frauen und fünf Hunde - konnten sich unverletzt aus dem Fahrzeug retten, wie die Feuerwehr mitteilte. Demnach verlor der Wagen bereits während der Fahrt am Samstagnachmittag an Leistung, Warnlampen leuchteten auf und es quoll Rauch aus dem Motorraum. Daraufhin fuhren sie auf den Rastplatz. Die drei Menschen sowie deren tierische Begleiter brachten sich den Angaben zufolge «nur mit dem, was sie am Leib trugen» in Sicherheit. Ein Lastwagenfahrer sowie weitere Reisende versorgten die Betroffenen mit Jacken und betreuten sie bis zum Eintreffen der Feuerwehr.

Es gelang der Feuerwehr nicht, die Flammen mit einem Feuerlöscher einzudämmen. Ein Einsatztrupp unter Atemschutz brachte den Brand kurz darauf unter Kontrolle.