Baden-Württemberg

Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf B28

Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © Carsten Rehder

Rottenburg (dpa/lsw) - Bei einem Frontalzusammenstoß bei Rottenburg im Kreis Tübingen sind drei Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Samstag war ein 80 Jahre alter Autofahrer auf der Bundesstraße 28 unterwegs, als er in einer langgezogenen Rechtskurve zum Überholen ausscherte. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Wagen und stieß frontal mit diesem zusammen. Die Insassen des zweiten Wagens, der 71-jährige Fahrer sowie die 74 Jahre alte Beifahrerin, wurden durch den Unfall am Freitagnachmittag schwer verletzt.

Der 80-Jährige wurde leicht verletzt. Alle wurden in umliegende Kliniken gebracht. Dem Unfallverursacher wurde noch vor Ort der Führerschein abgenommen. Die Straße war in beide Richtungen für mehrere Stunden vollgesperrt.