Notfälle

Drei Verletzte bei Wohnhausbrand in Konstanz

Rettungsstelle
Ein Rettungswagen steht bereit. © Jens Kalaene

Konstanz (dpa/lsw) - Bei einem Brand eines Wohnhauses in Konstanz am Bodensee sind am Donnerstag drei Menschen durch Rauchgase verletzt worden. Mehrere Bewohner des Hauses standen unter Schock und wurden von Notfallseelsorgern betreut, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten.

Zeugen hatten demnach am frühen Morgen die Polizei über ein Feuer in einem Wohnhaus verständigt. Als die Feuerwehr eintraf, stand das zweite Obergeschoss bereits in Brand. Alle Bewohner hätten das Haus aber rechtzeitig verlassen können. Da mehrere Wohnungen durch das Feuer nun unbewohnbar sind, hat die Stadt Konstanz Notunterkünfte bereitgestellt. Die Brandursache war zunächst noch unklar. Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen nicht von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 100.000 Euro.