Baden-Württemberg

Drei Verletzte in Bus auf Irrwegen

Notarzt
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild © Lino Mirgeler

Meersburg (dpa/lsw) - Weil ein Busfahrer nach ersten Erkenntnissen am Steuer gesundheitliche Probleme bekam, hat er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Der Bus mit neun Fahrgästen kam am Freitag in Meersburg am Bodensee von der Fahrbahn ab, fuhr über eine Wiese auf einen Anwohnerparkplatz und stoppte erst nach etwa 250 Metern in einem Weinberg, wie die Polizei mitteilte. Der 36 Jahre alte Busfahrer kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik, zwei Passagiere mussten mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Während der unfreiwilligen Irrfahrt über den Parkplatz beschädigte der Stadtbus mehrere Fahrzeuge, einige davon erheblich. Den Gesamtsachschaden schätzten die Beamten nach ersten Erkenntnissen auf einen hohen fünfstelligen Euro-Betrag.

© dpa-infocom, dpa:211022-99-700437/2