Baden-Württemberg

Durch Kellertür ins Haus: Bier getrunken, Häuser beschmiert

Polizei im Einsatz
Ein Polizeiauto fährt im Einsatz mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild © Patrick Seeger

Erbach (dpa) - Unbekannte sind im baden-württembergischen Erbach nahe der bayerischen Grenze in zwei Häuser eingedrungen, haben sich an Wein und Bier bedient und die Getränke trotz anwesender Bewohner direkt vor Ort getrunken. Angaben der Polizei vom Donnerstag zufolge kamen die Vandalen am frühen Sonntagmorgen über eine nicht verschlossene Kellertür in das erste Haus. Auch im Erd- und Obergeschoss seien sie gewesen. Dort bedienten sie sich am Bier. Ihre Abfälle ließen die ungebetenen Gäste zurück.

Im Anschluss hatten sie es den Angaben nach auf das Nachbarhaus abgesehen: Sie gingen in die nicht verschlossene Garage, stahlen Wein, den sie erneut direkt an Ort und Stelle tranken, und stahlen Spraydosen. Mit der Farbe beschmierten die Diebe daraufhin mehrere Häuser. Am Ende ihres Raubzugs stahlen sie zwei Fahrräder, die sie in der Nähe wieder abstellten. Der angerichtete Schaden an den beschmierten Häusern beläuft sich auf 10 000 Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen.