Baden-Württemberg

Einige Verstöße bei Autokorso gegen Corona-Maßnahmen

Blaulicht Polizei
Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild © Monika Skolimowska

Stuttgart (dpa/lsw) - Mit einem Autokorso haben mehrere Hundert Autofahrer in Stuttgart gegen die Corona-Maßnahmen protestiert. Die Wagen seien am Mittwoch von der Cannstatter Wasen in den Stadtteil Feuerbach gefahren, sagte ein Sprecher der Polizei. Dabei sei es zu vereinzelten Verstößen gegen die Corona-Verordnungen gekommen. Einige der Fahrer hätten etwa beim Aussteigen aus ihren Autos und dem Zusammenstehen keine Masken getragen oder zu wenig Abstand gehalten. Es seien 18 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden, sagte der Sprecher. In der Stadt kam es den Angaben zufolge zu Verkehrsbehinderungen, unter anderem im Nahverkehr.

© dpa-infocom, dpa:210217-99-485745/2