Baden-Württemberg

Eisenmann scheitert im Wahlkreis: Minister Hermann gewinnt

Susanne Eisenmann
Susanne Eisenmann, Spitzenkandidatin der CDU. Foto: Uli Deck/dpa © Uli Deck

Stuttgart (dpa) - Baden-Württembergs CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann hat auch in ihrem Stuttgarter Wahlkreis eine herbe Niederlage einstecken müssen. Nach Angaben der Landeshauptstadt kam die Kultusministerin dort nur auf 21,7 Prozent. Damit schaffte sie es nicht, ihrem Kabinettskollegen Winfried Hermann (Grüne) das Direktmandat im Wahlkreis Stuttgart II abzujagen. Der baden-württembergische Verkehrsminister baute sein Ergebnis von vor fünf Jahren (37,2 Prozent) weiter aus und setzte sich mit 39,8 Prozent der Stimmen durch.

© dpa-infocom, dpa:210314-99-821464/2