Alb-Donau-Kreis

Ermittler: Mädchen wohl mit Messer attackiert

Zwei Mädchen auf Schulweg angegriffen
Blumen und Kerzen stehen an Markierungen der Spurensicherung der Polizei an einem Tatort auf einem Weg. © Bernd Weißbrod

Illerkirchberg (dpa) - Die beiden Mädchen in Illerkirchberg bei Ulm sind nach ersten Erkenntnissen der Ermittler vermutlich mit einem Messer attackiert worden. «Die 14-Jährige musste nach dem Angriff noch am Tatort wiederbelebt werden, bevor sie in die Klinik gebracht wurde, wo sie trotz aller ärztlichen Bemühungen verstarb», teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montagabend mit. Eine 13 Jährige wurde schwer verletzt.