Heidelberg

Erneuter Bombenfund in Heidelberg: Erfolgreich entschärft

Bombenfund in Heidelberg
Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei Bauarbeiten entdeckt worden. © R.Priebe

Heidelberg (dpa/lsw) - Binnen weniger Tage sind bei Bauarbeiten in Heidelberg zwei Weltkriegsbomben gefunden und dann erfolgreich entschärft worden. Nach dem zweiten Fund am Donnerstag mussten am Abend 7000 Menschen ihr Zuhause verlassen. Der Zustand der Bombe erfordere eine «schnellstmögliche Entschärfung», hatte die Stadt mitgeteilt. Ein Großteil der Bahnstadt sowie Teile des Stadtteils Bergheim wurden evakuiert. Kurz vor Mitternacht durften sie wieder zurück - nachdem die Entschärfung geglückt war.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, wie ein Sprecher auf Anfrage mitteilte. Es gab Durchsagen über Lautsprecher von Streifenwagen und spezielle Lautsprecherwagen. Der im betroffenen Gebiet liegende Hauptbahnhof wurde eine Zeit lang komplett gesperrt. Kurzfristig gab es Einschränkungen im Regional- und Fernverkehr.

Erst am 7. Dezember war in Heidelberg eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Beide Fundorte liegen nur wenige Meter auseinander, wie die Polizei mitteilte. Auch damals mussten Tausende evakuiert werden - ehe die Bombe entschärft werden konnte.