Baden-Württemberg

Erstmals seit zwei Jahren wieder eine Antiquariatsmesse

Antiquariatsmesse «Antiquaria»
Besucher sehen sich bei der 28. Antiquariatsmesse «Antiquaria» die Exponate an den Ständen an. Foto: picture alliance/Sebastian Kahnert/dpa/Archivbild © Sebastian Kahnert

Ludwigsburg (dpa/lsw) - Erstmals seit zwei Jahren können im Februar 2022 wieder Freunde und Anbieter wertvoller Bücher, alter Handschriften und jahrhundertealter Grafiken in Ludwigsburg zusammenkommen. Nach langer Corona-Pause hat die Antiquaria ihre Neuauflage für den 17. bis 19. Februar 2022 in der Barockstadt angekündigt. Es ist die 36. Messe dieser Art und nach Angaben von Veranstalterin Petra Bewer die erste in Deutschland seit zwei Jahren.

55 Aussteller bieten dann seltene, kuriose und einzigartige antiquarische Bücher, Autographen und Graphiken aus allen Sammelbereichen an. Darunter sind alte Drucke ebenso wie Inkunabeln, Bücher zur Fotografie, Literatur oder alter und moderner Kunst, zur Philosophie, Technik und Naturwissenschaften, Geschichte, Geografie, Gastronomie und Mode bis zu Pressendrucken und Kinderbüchern. Landkarten, Städteansichten, Künstlergraphiken und Autographen gehören bei der Antiquaria ebenfalls stets zum Angebot.

Traditionell wird auf der Messe auch der Antiquaria-Preis vergeben. Besucher der Messe müssen nach der 2G-Regel geimpft oder von einer Corona-Infektion genesen sein.

© dpa-infocom, dpa:211024-99-714898/2