Baden-Württemberg

Essen auf Herd vergessen: Mindestens 100 000 Euro Schaden

Feuerwehr
Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild © Mohssen Assanimoghaddam

Herbrechtingen (dpa/lsw) - Bei einem Brand in Herbrechtingen (Kreis Heidenheim) ist ein Schaden im sechsstelligen Bereich entstanden. Ein betrunkener Mann hatte sein Essen auf dem Herd vergessen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Hitzeentwicklung setzte zunächst die Küche in Brand, die Flammen griffen dann auf die Wohnung und schließlich auf das Dachgeschoss über. Der 43-Jährige konnte sich unverletzt aus der Wohnung retten und die anderen Bewohner alarmieren. Die Feuerwehr löschte den Brand.

Während der Löscharbeiten behinderte ein betrunkener 17-Jähriger die Feuerwehr und wehrte sich anschließend gegen die Polizisten. Diesen Umstand nutze der 43-Jährige, um sich aus dem Staub zu machen. Die Polizei fand ihn mithilfe eines Polizeihubschraubers. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Das Haus ist nun unbewohnbar. Mitarbeiter der Stadt Herbrechtingen brachten die Bewohner anderweitig unter.