Prozess

Ex-Mitarbeiter angegriffen: 43-Jähriger verurteilt

Eine Bronzefigur der Justitia mit Schwert und Waage
Eine Bronzefigur der Justitia mit Schwert und Waage. © Arne Dedert

Freiburg (dpa/lsw) - Weil er einen früheren Mitarbeiter aus der Ukraine angriff und verletzte, hat ein 43-jähriger Mann eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung erhalten. Wie das Freiburger Amtsgericht am Montag berichtete, wurde der geständige Angeklagte wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit versuchter Nötigung verurteilt. Das Urteil sei noch nicht rechtskräftig.

Der Firmenchef mit deutscher Staatsangehörigkeit und zwei Mitarbeiter, die bereits verurteilt wurden, zerrten der Anklage zufolge den Ex-Kollegen in ein Auto und brachten ihn in ein Waldstück. Dort schlugen sie den Mann und quälten ihn mit einem Schweißbrenner. Bei dem Streit ging es den Angaben zufolge um den Verbleib eines Firmenfahrzeugs.