Baden-Württemberg

Fall von Polizeigewalt? Ermittlungen dauern an

Polizei
Ein Polizist steht in einer Leitstelle. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild © Boris Roessler

Pforzheim (dpa/lsw) - Nach einem mutmaßlichen Fall von Polizeigewalt in Pforzheim werden die Ermittlungen nach Einschätzung eines Präsidiumssprechers mehrere Tage dauern. Bei der Aufarbeitung des Einsatzes vom Wochenende werde auch überprüft, ob die Beamten zurecht mit körperlicher Gewalt einen 25-Jährigen unter Kontrolle brachten. Videoaufnahmen davon kursieren im Internet. Zu sehen ist unter anderem, wie ein Polizist einen am Boden liegenden und fixierten Mann schlägt.

Die Polizei hatte am Wochenende dazu erklärt es könne erforderlich sein, «wenn, wie im vorliegenden Fall, der Betroffene unkooperativ ist und alle deeskalierende Alternativen abgelehnt werden, einen Widerstand mit körperlicher Gewalt zu brechen».

Kollegen der Pforzheimer Schutzpolizei ermittelten nun in dem Fall, sagte der Polizeisprecher am Montag. Dass ein anderes Präsidium übernimmt, etwa um Neutralität zu wahren, sei eher bei tödlichen Schüssen durch Polizisten der Fall. Zudem sei die Staatsanwaltschaft als neutrale Instanz in die Ermittlungen involviert.

© dpa-infocom, dpa:211025-99-726426/2