Baden-Württemberg

Falscher IT-Mitarbeiter erbeutet mehr als 20 000 Euro

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © Lino Mirgeler

Tuttlingen (dpa/lsw) - Ein Betrüger hat einen Senior aus dem Kreis Tuttlingen um mehr als 20 000 Euro gebracht. Der 76 Jahre alte Mann sei über ein Programm mit einem vermeintlichen Support-Mitarbeiter von Microsoft verbunden worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Betrüger installierte daraufhin per Fernzugriff heimlich eine Software auf dem Computer des Opfers.

Im Anschluss überwies der Unbekannte am Sonntag und Montag mehrmals Geld vom Konto des 76-Jährigen. «Meist wird das so erbeutete Geld auf Konten im Ausland transferiert», sagte eine Polizeisprecherin. Es sei dann nur sehr schwer nachvollziehbar, wer das Geld erhalten hat. Wie es zu dem Kontakt zwischen dem Senior und dem Betrüger kam, war zunächst unklar.