Baden-Württemberg

Feuer auf Herren-WC im Gymnasium: Brandstiftung möglich

Feuerwehr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © Robert Michael

Freiburg (dpa/lsw) - Nach einem Feuer in einem Freiburger Gymnasium schließt die Polizei Brandstiftung nicht aus. Wie ein Sprecher mitteilte, geriet am Dienstagmorgen wohl der Handtuchspender in einer Herrentoilette in Brand. Der Feuermelder schlug an und die Feuerwehr löschte das Feuer. Die Flammen griffen zwar nicht auf andere Räume über, doch der Rauch machte eine Entlüftung nötig. Die rund tausend Schüler hatten mit den Lehrern das Gebäude verlassen. Nach kurzer Zeit konnten sie zurückkehren. Es entstand ein Schaden von bis zu 20 000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:220111-99-669876/3