Ermittlungen

Feuerwerk wohl Ursache für Brand bei Reifenhändler

Feuerwehr
Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug «Feuerwehr» zu lesen. © David Inderlied

Gammertingen (dpa/lsw) - Das Großfeuer auf dem Gelände eines Reifenhändlers in Gammertingen (Kreis Sigmaringen) ist vermutlich durch ein Feuerwerk verursacht worden. Davon geht die Polizei nach ersten Ermittlungsergebnissen aus, wie die Staatsanwaltschaft Hechingen und das Polizeipräsidium Ravensburg am Dienstag mitteilten.

Die Befragung von Zeugen und die Einsichtnahme von Foto- und Videoaufnahmen hätten ergeben, dass das Feuer an mindestens drei voneinander unabhängigen Stellen auf dem Gelände ausgebrochen sei. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung gebe es nicht. Diese Ergebnisse seien vorbehaltlich eines noch ausstehenden Brandgutachtens, hieß es.

Bei dem Feuer am 23. Juli auf dem Gelände des Reifenhändlers brannten eine Lagerhalle und ein Verwaltungsgebäude fast vollständig ab. Der Inhaber hatte zuvor seine Hochzeit auf dem Gelände gefeiert. Dabei wurde nach Polizeiangaben auch ein Feuerwerk abgebrannt. Vier Menschen erlitten Rauchgasverletzungen, ein Mensch verletzte sich leicht bei einem Sturz. Der Schaden wird in Millionenhöhe geschätzt.