Ortenaukreis

Flucht vor Polizei: Auto prallt gegen Hauswand

Blaulicht
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. © Jens Büttner

Haslach (dpa/lsw) - Bei einer Flucht vor einer Polizeikontrolle ist ein 25-Jähriger mit seinem Auto gegen eine Hauswand geprallt und verletzt worden. Mit hohen Geschwindigkeiten bis zu 200 Kilometern pro Stunde floh der Fahrer bei Haslach (Ortenaukreis), wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Wegen seiner unsicheren Fahrweise war der Mann den Beamten am Ortseingang aufgefallen. Als er kontrolliert werden sollte, gab der 25-Jährige Gas und fuhr weiter. Nach zehn Kilometern Verfolgung durch Haslach und über die Bundesstraße 33 nach Gutach (Ortenaukreis) kam es zum Unfall.

Der Flüchtende kam mit seinem Wagen links von der Straße ab, stieß gegen ein geparktes Auto und krachte gegen eine Hauswand. Von dort prallte der Wagen ab und stieß gegen eine Straßenlaterne. Noch zu Fuß versuchte der 25-Jährige seine Flucht fortzusetzen, wurde jedoch rasch von der Polizei festgenommen. Bei dem Unfall wurde der Mann leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Im Auto fanden die Beamten Marihuana. Warum der Mann floh, war zunächst unklar. Bei dem Unfall in der Nacht zum Mittwoch entstand ein Schaden von rund 90.000 Euro.