Baden-Württemberg

Frau übergibt 45.000 Euro an Trickbetrüger

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild © Christophe Gateau

Karlsruhe (dpa/lsw) - Mit Schockanrufen haben Trickbetrüger von einer Frau aus Karlsruhe 45.000 Euro erbeutet. Zunächst hatte sich eine Unbekannte am Telefon als Tochter der 52-Jährigen ausgegeben und erklärt, dass sie bei einem Verkehrsunfall jemanden getötet habe. Kurze Zeit später meldete sich eine vermeintliche Polizistin: Um die Tochter vor der Untersuchungshaft zu bewahren, sollte die Karlsruherin eine Kaution bezahlen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, übergab die 52-Jährige das Bargeld einem unbekannten Mann auf einem Parkplatz in Bruchsal (Landkreis Karlsruhe).

© dpa-infocom, dpa:211029-99-789613/2