Baden-Württemberg

Frau überquert Gleise und wird von Zug erfasst

Rettungswagen
Die Aufschrift «Rettungsdienst» ist auf einem Einsatzwagen zu lesen. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © Patrick Seeger

Gaggenau (dpa/lsw) - Eine Frau ist am Bahnhof Gaggenau (Kreis Rastatt) an einem Gleisübergang von einem Zug erfasst worden und gerade noch mit dem Leben davon gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hatte die 37-Jährige die Gleise an einem Fußgängerüberweg überquert und dabei sowohl das Rotlicht wie auch das akustische Warnsignal ignoriert. Der Zugführer des herannahenden Zuges konnte trotz Schnellbremsung den Zusammenstoß nicht verhindern.

Die Bahn erfasste die 37-Jährige die gegen ein Geländer geschleudert wurde. Mit offenbar nur leichteren Verletzungen kam sie nach dem Unglück vom Dienstagabend ins Krankenhaus. Warum sie Zug und Rotlicht nicht bemerkt hatte, wird nun ermittelt. Von einem Suizidversuch geht die Polizei nicht aus, wie eine Sprecherin sagte.

© dpa-infocom, dpa:210714-99-379831/2