Baden-Württemberg

Frau findet abgetrennten Ziegenkopf auf Feld

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild © Armin Weigel

Giengen an der Brenz (dpa/lsw) - Ein 58-Jähriger soll im Kreis Heidenheim einer Ziege ohne Betäubung den Kopf abgetrennt haben. Eine Frau hatte den Ziegenkopf bereits Anfang März auf einem Feld bei Giengen an der Brenz liegen sehen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Da die Polizei den Verdacht hatte, dass das Tier ohne Betäubung getötet worden war, hatte sie Ermittlungen aufgenommen. Dabei stießen die Beamten auf den nun tatverdächtigen 58-Jährigen. Er muss sich wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-875586/2