Schönau

Frau mit Haft-Entlassungsschein statt Führerschein unterwegs

Polizeikontrolle
Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Winkerkelle in der Hand. © Paul Zinken

Schönau (dpa/lsw) - Den falschen «Lappen» hat eine Autofahrerin bei einer Polizeikontrolle in Schönau (Rhein-Neckar-Kreis) vorgezeigt: Die Frau präsentierte den Beamten ihren Entlassungsschein aus dem Gefängnis statt eines Führerscheins. Sie sei erst wenige Tage zuvor aus der Haft gekommen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Bei der Kontrolle am Donnerstag hatte die 54-Jährige behauptet, dass der Entlassungsschein sie zum Autofahren berechtige. Wie die Polizei mitteilte, war sie den Behörden wegen anderer Verkehrsverstöße bekannt. Die Fahrerlaubnis sei der Frau schon vor Monaten entzogen worden. Nun droht ihr ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.