Baden-Württemberg

Frau rutscht auf Gaspedal und reißt Schranke aus Verankerung

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © Karl-Josef Hildenbrand

Konstanz (dpa/lsw) - Eine Autofahrerin ist in Konstanz versehentlich auf das Gaspedal gekommen und hat dadurch einen Unfall mit einem Schaden in Höhe von rund 85 000 Euro verursacht. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, wollte die 35-Jährige mit ihrem hochwertigen Elektroauto aus einem Parkhaus fahren. Dabei lehnte sie sich mit dem Oberkörper aus dem Fahrzeug, um das Parkticket in das Auslesegerät stecken zu können. Hierbei rutschte sie vermutlich vom Brems- auf das Gaspedal und beschleunigte so stark, dass die Ausfahrschranke und die Aufhängung aus der Verankerung gerissen wurden. Das Auto stieß danach gegen die Abtrennung der Ein-und Ausfahrt und riss diese ebenfalls aus der Verankerung.

Danach überquerte das E-Auto eine Straße, beschädigte einen Bauzaun und prallte gegen das Gebäude einer Bank. Die Frau wurde bei dem Unfall am Montagabend leicht verletzt. Sie kam in ein Krankenhaus. Am Auto entstand ein Totalschaden.

© dpa-infocom, dpa:210330-99-28977/2