Baden-Württemberg

Frau stirbt nach Crash: Dreijähriges Kind schwer verletzt

Ein Schild mit der Aufschrift "Notarzt"
Ein Schild mit der Aufschrift "Notarzt". Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © Lino Mirgeler

Riederich (dpa/lsw) - Eine 43-Jährige ist nach einem Frontalcrash bei Reutlingen noch am Unfallort gestorben. Ein 76 Jahre alter Autofahrer war zuvor auf einer Straße zwischen den Gemeinden Riederich und Bempflingen (Landkreis Esslingen) mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und dann mit dem Auto der Frau zusammengeprallt, wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte. Ein dreijähriges Kind, das mit der Frau unterwegs war, wurde schwer verletzt.

«Durch die Wucht des Aufpralls drehten sich die beiden Fahrzeuge», hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Ein weiteres Auto knallte daraufhin in den Wagen des 76-Jährigen. Der 39 Jahre alte Fahrer des dritten Autos habe sich leichte Verletzungen zugezogen. Seine 38 Jahre alte Beifahrerin und zwei mitfahrende Kinder im Alter von 4 und 6 Jahren blieben unverletzt.