Emmendingen

Frau wird von Zug erfasst und stirbt

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. © Lino Mirgeler

Endingen (dpa/lsw) - Im Bahnhof von Endingen am Kaiserstuhl (Landkreis Emmendingen) ist eine Frau von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Laut Zeugenaussagen wollte die 61-Jährige den Bahnsteig wechseln und lief auf einen Fußgängerüberweg, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Zugführer leitete zwar eine Notbremsung ein, erfasste die Frau aber trotzdem. Sie starb am Mittwoch noch an der Unfallstelle an ihren Verletzungen.

Vor dem Übergang gab es keine Schranke, aber ein optisches und ein akustisches Signal, das vor dem Einfahren des Zuges warnte. Ersten Ermittlungen zufolge war die Frau abgelenkt und bemerkte die Signale nicht. Im Zug saßen unter anderem Schulkinder, die den Unfall sahen. Sie wurden von Nachsorgeteams betreut.