Rhein-Neckar-Kreis

Frauenleiche in Auto: Ehemann unter Mordverdacht

Blaulicht
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle. © Friso Gentsch

Sinsheim (dpa/lsw) - Nach dem Fund einer Frauenleiche in einem Auto bei Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) steht der Ehemann unter Mordverdacht. Der 66-Jährige sei in Untersuchungshaft, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Ermittler hätten im Haus des Paares Spuren gesichert und ausgewertet, die den Verdacht erhärteten. «Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat sowie zu einem möglichen Motiv dauern derzeit noch an», hieß es. Geprüft werde auch, ob das Haus der Tatort ist.

Die Leiche der 64-Jährigen war Ende Juni am Rande eines Gewerbegebiets in Sinsheim in einem Wagen entdeckt worden. Wie die Frau zu Tode kam, wurde bisher nicht mitgeteilt. Den Mann hatten die Ermittler vergangene Woche festgenommen - bislang aber nicht mitgeteilt, um wen es sich bei dem Tatverdächtigen handelte.

Die Sonderkommission «Hecke» hat der Mitteilung zufolge rund 70 Hinweise aus der Bevölkerung bekommen. Ein Medienbericht, wonach das Opfer Mitglied einer Facebook-Chatgruppe gewesen sei und die Tat in irgendeiner Weise damit zusammenhänge, habe sich als falsche Behauptung herausgestellt, teilten die Ermittler mit.