Baden-Württemberg

Freiburg im Kellerduell mit Mainz ohne zwei Nationalspieler

Zwei Fußballspieler kämpfen um den Ball
Zwei Fußballspieler kämpfen um den Ball. Foto: picture alliance/Sophia Kembowski/dpa/Symbolbild © Sophia Kembowski

Freiburg (dpa) - Fußball-Bundesligist SC Freiburg muss in seiner ersten Partie nach der Länderspielpause am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) gegen den Tabellenletzten FSV Mainz 05 auf zwei seiner Nationalspieler verzichten. Neben dem Südkoreaner Changhoon Kwon, der nach zwei positiven Coronatests noch bis zum 25. November in häuslicher Isolation bleiben muss, fehlt auch der Albaner Amir Abrashi. Der Mittelfeldmann kehrte nach seinen Länderspieleinsätzen erst am Donnerstag zurück und muss noch zwei negative Coronatests vorweisen, um wieder ins Mannschaftstraining einzusteigen.

Kwon gehe es «soweit gut», berichtete Freiburgs Trainer Christian Streich, dessen Team seit dem 3:2 beim VfB Stuttgart am ersten Spieltag nicht mehr gewonnen hat. Der 26-Jährige mache zuhause ein Kräftigungsprogramm. Fraglich sei, ob Rechtsverteidiger Lukas Kübler im «sehr wichtigen Spiel» gegen Mainz dabei sein kann. Er wurde im Testspiel gegen den Zweitligisten SV Sandhausen (2:1) vor einer Woche vorzeitig ausgewechselt und hat Adduktorenprobleme.