Baden-Württemberg

Freiburg will dritten Sieg in Serie

Christian Streich
Freiburgs Trainer Christian Streich an der Seitenlinie. Foto: Martin Meissner/AP POOL/dpa/Aktuell © Martin Meissner

Freiburg (dpa/lsw) - Der SC Freiburg will mit dem dritten Sieg in Serie für mehr Ruhe vor Weihnachten sorgen. «Wir sind uns darüber bewusst, dass wir eine tolle Chance haben», sagte Trainer Christian Streich vor dem letzten Heimspiel des Jahres am Sonntag gegen Hertha BSC (15.30 Uhr/Sky). Mit neun Punkten aus drei Spielen «würdest du plötzlich ganz gut dastehen», sagte der SC-Coach am Freitag. Nach zwei Siegen gegen Arminia Bielefeld und den FC Schalke 04 in Serie «waren wir schon glücklich und es gab eine warme Ruhe bei uns», berichtete Streich: «Aber jetzt wollen wir mehr».

Aufgrund der Englischen Woche und angeschlagener Spieler sind Änderungen in der Startelf «wahrscheinlich», wie Streich angekündigte. Stürmer Woo-yeong Jeong brach sich nach seiner Einwechslung in Gelsenkirchen einen Finger und hatte einen kleinen operativen Eingriff, könnte aber wohl trotzdem zum Kader gehören. Das gilt auch für Rechtsverteidiger Lukas Kübler, der nach einem Muskelfaserriss am Dienstag in der Freiburger U23 in der Regionalliga auf den Platz zurückkehrte.