Baden-Württemberg

Freiburgs Santamaria: «Tempo in der Bundesliga gefällt mir»

Baptiste Santamaria
Freiburgs Baptiste Santamaria am Ball. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild © Guido Kirchner

Freiburg (dpa/lsw) - Rekordeinkauf Baptiste Santamaria vom SC Freiburg ist von der Spielgeschwindigkeit in der Fußball-Bundesliga angetan. «Das Tempo in einer Bundesligapartie bewegt sich konstant auf hohem Niveau», sagte der 25-Jährige der «Badischen Zeitung» (Dienstag). «Es gibt, anders als in der Ligue 1, keine Phasen des eher ruhigen Spielaufbaus. Angriff, Ballverlust, Gegenpressing, das geht hier alles tak-tak-tak. Als Box-to-Box-Spieler bist du hier richtig gefordert. Das gefällt mir, denn es entspricht meinem Spielverhalten.»

Auch deshalb sei er im September vom französischen Erstligisten SCO Angers nach Deutschland gewechselt, erklärte Santamaria. Dass er mit rund zehn Millionen Euro Ablöse die teuerste Verpflichtung der Freiburger Clubgeschichte ist, empfinde er nicht als Belastung. «Ich sehe das Zustandekommen des Transfers ein Stück weit als Belohnung für die Arbeit an, die ich bislang geleistet habe», sagte der Mittelfeldspieler, der gegen Wolfsburg (1:1) und Dortmund (0:4) seine ersten Pflichtpartien für den Sport-Club bestritten hat. «Klar weiß ich, dass ich auch Verantwortung trage. Ich will hier einfach mein Ding durchziehen, gut spielen und mit Freiburg Erfolg haben.»