Bundesliga

Freiburgs Trainer Streich gegen VAR-Bilder im Stadion

Fußball
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. © Friso Gentsch

Augsburg (dpa) - Trainer Christian Streich vom SC Freiburg fände es «nicht gut», wenn Videobeweis-Bilder künftig auch Zuschauern in Bundesliga-Stadien gezeigt werden. «Die Schiedsrichter haben ohnehin schon enormen Druck. Und dadurch wird der Druck wahnsinnig erhöht», sagte Streich am Samstag nach dem Bundesliga-Spiel der Breisgauer in Augsburg.

Der Fußball-Trainer begründete seine Meinung weiter mit «zu vielen Emotionen» in Stadien: «Das ist nicht ohne. Es gibt Situationen, wo dann von einer Mannschaft 40 000 da sind. Und 23 000 sehen es so und 17 000 sehen es so. Das würde ich auf keinen Fall machen.»

Videobeweis-Projektleiter Jochen Drees vom Deutschen Fußball-Bund hatte zuletzt etwaige Änderungen vorgeschlagen. «Ich finde, dass er im Fernsehen schon recht transparent ist, weil der Fernsehzuschauer sofort mitgenommen wird im Prozess. Da besteht aus meiner Sicht eine ganz enorme Diskrepanz zu den Zuschauern im Stadion», sagte Drees dem TV-Sender Sky.